Projekte und Highlights

In jedem Theorieturnus wird im Lernort Schule eine kleine Lerneinheit "Die eigene Gesundheit erhalten und fördern" durchgeführt. Im Berufsbild der OTA und ATA ist die Bereitschaft zu Schichtarbeit bzw. Bereitschaftsdiensten Voraussetzung. Hierbei kann schnell die eigene Gesunderhaltung aus dem Fokus herausfallen. Deshalb wollen wir diesen Aspekt im beruflichen Selbstverständnis und das Verständnis für die eigene Gesundheit befördern.

 

Schüler für Schüler - Projekte werden im Lernort Schule über alle Ausbildungsbereiche integriert. Beispielsweise übernehmen unsere Schülerinnen der Medizinisch - technischen Laboratoriumsassistenz im hämatologischen Labor die Untersuchung und Auswertung der zuvor abgenommenen Blutprobe gemeinsam mit den Auszubildenden der OTA/ ATA, eine gemeinsame Lernsituation, die Vertiefung, Anwendung und Neulernen für beide Seiten verbindet.

 

Über das Erasmus+ Projekt können jährlich Auszubildende am Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union teilhaben. Der Aufenthalt dauert in der Regel ca. 2 Wochen.

 

Zweimal pro Ausbildungsjahr wird mit dem integrierten Ausbildungsbereich OTA | ATA das klinikeigene Simulationszentrum in der Villa Bergmann genutzt. Hier werden erworbene fachliche, soziale, persönliche und methodische Kompetenzen angewendet, wiederholt und gefestigt, um am Ende der Simulation über eine videogestützte Selbst- und Fremdreflexion Lernergebnisse zu sichern und gegenseitig konstruktiv kritisch zu überprüfen.