ALS Advanced Life Support

 

"ALS Advanced Life Support"

 

Unsere kommenden Termine 2020:

26./27. März 2020 (Anmeldung)

23./24. April 2020 (Anmeldung)

28./29. Mai 2020 (Anmeldung)

04./05. Juni 2020 (Anmeldung)

04./05. September 2020(Anmeldung)

08./09. Oktober 2020 (Anmeldung)

19./20. November 2020 (Anmeldung)

10./11. Dezember 2020 (Anmeldung)

 

Teilnahmegebühr: 209€

Programm: Flyer download

Rückfragen: simulationstraining(at)klinikumevb.de

Unsere Zielgruppen

Unser Kurs "ALS" richtet sich an alle Personen im medizinisch arbeitenden Bereich (GKP, Ärzte, Therapeuten, Rettungsdienstpersonal).

Unser Kursziel

Ziel des Kurses ist es, lebensbedrohliche Situationen zu erkennen, zu bewerten und in interprofessionellen Teams sicher und schnell zu bewältigen.

Grundlage bilden hierfür die aktuellen Guidelines des European Resuscitation Councils (ERC).

Kursprogramm

Hier finden Sie unser aktuelles Kursprogramm 2019 zum download.

Kursinhalte

Lebensbedrohliche Notfälle treten im Krankenhausalltag glückerweise selten auf. Eine Pflegekraft auf einer Normalstation erlebt im Durchschnitt nur alle 10 Jahre einen solchen Fall. Dann jedoch sind unter Stress schnelle Entscheidungen, Arbeitsteilung und Kommunikation bei hohem Zeitdruck entscheidend.

 

Mitarbeiter in medizinisch-technischen Assistenzberufen als auch Ärztinnen und Ärzte in Ihrer Arbeitsroutine sind nur selten wirklich vorbereitet. Gerade solche Notfälle, die ein schnelles, gezieltes und abgestimmtes Vorgehen in der medizinischen Behandlung erfordern, stellen also selbst an gut ausgebildetes medizinisches Personal eine Herausforderung dar, die es für den Ernstfall zu trainieren gilt.

 

Denn in einer realen Notfallsituation sind über die fachliche Expertise hinaus besondere Fähigkeiten der Interaktion und Kommunikation, des Teamworks, der Aufmerksamkeit, Aufgabenverteilung und Entscheidungsfindung erforderlich.

 

Ziel des Kurses ist es, schnelles Handeln im Team, Erkennen lebensbedrohlicher Erkrankungen und Anwendung der Reanimationsalgorithmen berufsübergreifend und mit den jeweils spezifischen Schwerpunkten zu vermitteln.

 

Dieser praxisorientierte Kurs soll Mitarbeiter aus dem ärztlichen und pflegerischen Bereich in allen Techniken der kardiopulmonalen Reanimation und der Behandlung akut lebensbedrohlicher Zustände (z.B. Anaphylaktischer Schock, Myokardinfarkt, Lungenembolie, und andere spezielle Krankheitsbilder) trainieren und ihr Wissen und ihre Fertigkeiten im Management lebensbedrohlicher Situationen vertiefen.

 

Dabei werden realitätsnahe Situationen simuliert, da diese in besonderer Weise dazu geeignet sind, Behandlungsabläufe zu trainieren und dafür zu sorgen, dass das Gelernte im Ernstfall abrufbar ist.

 

Systematisch und strukturiert werden auf der Basis aktueller Guidelines in kleinen Gruppen folgende Maßnahmen geübt: Atemwegssicherung, Defibrillation, Gabe der richtigen Notfallmedikamente sowie organisatorische Prozesse. Besonderer Wert wird auf das nachfolgende Debriefing unter Einsatz moderner Audio-Video- Technik und auf die Vermittlung der Grundprinzipien des Notfallmanagements gelegt.

 

Kommunikation, Aufmerksamkeit, Teamwork, schnelle Entscheidungsfindung und sinnvolle Arbeitsteilung sind der Schlüssel zum erfolgreichen Handeln in Notfallsituationen.